August 4, 2021

Wer übernimmt mein Unternehmen?

Wer übernimmt mein Unternehmen? Eines der größten Erfolge ist es, wenn man im Alter auf ein erfülltes Leben zurückblicken kann. Noch schöner ist es, wenn man […]
Mai 5, 2021

Altersvorsorge

Um im Alter gut und vor allem sicher versorgt zu sein, muss man heute bereits planen und sparen. Gerade als Selbständige*r! Denn als solche*r erfüllt man die Kriterien der gesetzlichen Rentenversicherung nicht. Private Altersvorsorge ist hier das Schlüsselwort. Trotz der Bedeutung, wird das Thema “Altersvorsorge” in der Praxis eher stiefmütterlich behandelt. “Viel zu weit weg” „Das reicht später noch“ “Bis dahin vergeht noch eine Menge Zeit” “Darum kann ich mich kümmern, wenn mein Geschäft läuft” Das sind nur einige der häufig genannten Gründe, wieso man sich mit der Thematik nicht beschäftigt. Gerade jungen Menschen fehlt häufig die Weitsicht, denn die wenigsten “Neu-Gründer” denken bereits zu Beginn ans Aufhören, geschweige denn an die Rente und schwups sind ist man Ende 60 und die Rente in greifbarer Nähe. Viele Gründer glauben auch, dass die Firma am Ende mit stattlichem Gewinn verkauft werden und damit der letzte Lebensabschnitt komplett finanziert werden kann. Auch hier zeigt die Erfahrung, dass diese Rechnung meistens nicht aufgeht. Doch spätestens dann kommt das Böse erwachen: man hat keine Rente, da man nie auf ein Rentenkonto eingezahlt hat. Mit anderen Worten, man kann nicht in Rente gehen, da die finanziellen Mittel hierfür fehlen. Aus diesem Grund ist es uns ein Bedürfnis, bereits bei der Gründung des Unternehmens unsere Klienten auf diese Thematik aufmerksam zu machen und ihnen ans Herz zu legen sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen. Spätestens im zweiten Jahr nach der Gründung sollte man bereits bei der Planung die Kosten für eine entsprechende Altersvorsorge einkalkuliert haben. Der Pool an Möglichkeiten, also was möglich ist, ist riesig, daher empfehlen wir unseren Kunden sich auch hier professionelle Unterstützung zu holen. Ob man letztlich auf eine private Riesterrente einzahlt, eine Lebensversicherung abschließt oder eine Immobilie abbezahlt, spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass wenn man in Rente geht, diese ohne finanzielle Einschränkungen genießen kann. Denn dafür hat man sein (Berufs)-Leben lang gearbeitet. Vorschau: nächste Woche in unserer Expertenreihe: Pietro Torre- unser Experte rund um Versicherungen ;)